Kein Radweg? Geschwindigkeit begrenzen! - ADFC Stormarn
Kein Platz für Radfahrende entlang der B75 in Reinfeld

Kein Platz für Radfahrende entlang der B75 in Reinfeld © ADFC Stormarn

Kein Radweg? Geschwindigkeit begrenzen!

Es ist nicht absehbar, wann der Lückenschluss des Radwegs entlang der vielbefahrenen B75 in Reinfeld erfolgt. Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 km/h und Hinweise auf den Sicherheitsabstand könnten die Verkehrssituation kurzfristig verbessern.

Reinfeld. 

Die Bundesstraße in dem Abschnitt zwischen Voßfelder Straße und Kalkgraben ist eng und kurvig, Kfz dürfen dort 70 km/h fahren. Die Lübecker Nachrichten berichten von Radunfällen mit Todesfolge.

Für Pendler zwischen Lübeck, Reinfeld und Bad Oldesloe ist die B75 die kürzeste Strecke und mit knapp 10 km pro Teilstrecke gut mit dem Fahrrad zu bewältigen. Touristische Radfahrer, die auf guten Radwegen starten, müssen sich in Reinfeld die schmale Straße mit dem dichten Autoverkehr teilen. Der Abschnitt bildet auch eine wichtige innerstädtische Route, gelangt man doch so in die westlichen Stadtteile, ohne die Innenstadt zu durchfahren.

Die LN vom 15. Juli zitieren Bürgermeister Wramp, dass nicht absehbar sei, wann der benötigte Lückenschluß des Radwegs an der B75 erfolgen kann. Die Stadt Reinfeld konnte mit 2 Eigentümern, deren Flächen benötigt werden, keine Einigung erzielen. Nun wird zwar weiterverhandelt und die Möglichkeit von Enteignung ist angesprochen, doch eine konkrete Bauplanung und Terminierung ist nicht nicht in Sicht. 

In der Verwaltungsvorschrift zum Zeichen 274 (Zulässige Höchstgeschwindigkeit) der StVO heißt es

  • Außerhalb geschlossener Ortschaften können Geschwindigkeitsbeschränkungen ... erforderlich sein, ... wo Fußgänger oder Radfahrer im Längs- oder Querverkehr in besonderer Weise gefährdet sind; ...

Spürbar ist an diesem Punkt die Zuneigung der Straßenverkehrsbehörde zum schnellen Autoverkehr. Doch wie meistens gibt es Ermessensspielraum: von der Maximalauslegung (70 km/h) kann abgewichen werden, diesmal zum Wohle des Radverkehrs indem die Höchstgeschwindigkeit reduziert wird, solange kein Radweg existiert.

Verwandte Themen

Mitgliederversammlung 2023

Mitgliederversammlung am Dienstag, dem 24.10.2023, in Ahrensburg

Der ADFC Stormarn e.V. lädt seine Mitglieder zur öffentlichen Jahreshauptversammlung am Dienstag, dem 24.10.2023, 19:00…

Landwirtschftliche Wege in Bargteheide zukünftig für den Kfz-Durchgangsverkehr gesperrt

Sperrung landwirtschftlicher Wege in Bargteheide für den Kfz-Durchgangsverkehr

Bargteheide: Der Auschuss für Planung und Vekehr hat die Stadtverwaltung beauftragt, Maßnahmen zur Sperrung der…

Saisonstart in Oststeinbek

Saisonstart in Oststeinbek

Am 25. März haben wir in Oststeinbek die Tourensaison eröffnet. Alle habe sich gefreut, dass es wieder losgeht!

Zum Naturschutzgebiet Höltigbaum

Zum Naturschutzgebiet Höltigbaum

Kleine Runde in das Naturschutzgebiet Höltigbaum vom Ahrensburger Bahnhof durch den Hagen bis zum Haus der wilden…

Radtouren des ADFC Stormarn e.v. 2024

Die Radtouren-Flyer für 2024 sind da!

Auch in diesem Jahr präsentiert der ADFC-Stormarn e.V. ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm für die…

Kilian Bürgers Kampf gegen den Fahrraddiebstahl

Nach zwei Fahrraddiebstählen innerhalb kurzer Zeit an der Ahrensburger Abstellanlage U-Bahnhof West hat sich Kilian…

Das war die Mitgliederversammlung 2023

Highlights: Radverkehrskonzept Stormarn, erfreuliche Mitgliederentwicklung, Reiner Hinsch als Vorsitzender bestätigt

Am Wasser

Entlang des (äußeren) Grünen Rings in Hamburg

Die Berichte über den Grünen Ring versprachen eine interessante Tour. Wir waren also sehr gespannt und freuten uns auf…

Kirche Klein Wesenberg

Feierabendtour nach Klein Wesenberg

Über schön wenig befahrene Straßen ging es gemütlich nach Klein Wesenberg

https://stormarn.adfc.de/artikel/kein-radweg-geschwindigkeit-begrenzen

Bleiben Sie in Kontakt