Schilder aus Kiel sind in Reinbek nicht erlaubt? - ADFC Stormarn
Fahren auf der Fahrnabhn erlaubt.

Fahren auf der Fahrnabhn erlaubt. © ADFC Stormarn

Schilder aus Kiel sind in Reinbek nicht erlaubt?

Radfahrende, die mit gutem Recht die Straße benutzen, werden häufig angepöbelt, bedrängt oder sogar bedroht.

In Reinbek ist die Benutzungspflicht der meisten Radwege aufgehoben. Der Grund: Sie sind zu schmal und in einem erbärmlichen Zustand. Das Problem: Kaum einer weiß das.

Wir würden das gern ändern. In Kiel ist ein ähnliches Schild wie das oben gezeigte montiert. Das in Kiel montierte Schild ist im Kreis Stormarn angeblich nicht zugelassen.

Aus Bargteheide haben wir zwei Vorschläge erhalten, die vom Kreis genehmigt wurden. Die Vorschläge haben wir der Stadtverwaltung von Reinbek mit Begründung zur Verfügung gestellt und auch beim »Runden Tisch Radverkehr« für die Montage an den Stadtzufahrten geworben. Wir sind sicher, dass mit der Information die Konflikte bei Begegnungen von Auto- und Radfahrern verringert werden können. Es wurde uns in letzter Zeit mehrfach von Pöbeleien bis hin zur Androhung von Schlägen berichtet. Auch Nötigung durch geringen Abstand und vorsätzliche Missachtung von Vorfahrtsregeln kommen nicht selten vor.

Für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer wäre die Montage der Schilder ein wirkungsvoller und dabei kostengünstiger Beitrag. Beim letzten Runden Tisch Rad wurde von der Verwaltung berichtet, dass die untere Verkehrsaufsicht im Rathaus die Aufstellung der Schilder ablehnt, weil es einerseits zu einem zu viel an Schildern kommen würde, andererseits die Schilder keine Ähnlichkeit mit Verkehrszeichen haben dürfen. Wir können uns mit dieser Entscheidung nicht zufriedengeben. Das erste Argument hält der Beurteilung eines unbefangenen Betrachters nicht stand, das zweite geht an unserem Antrag vorbei, weil wir nur Vorschläge für eine Gestaltung gemacht haben.

Die tatsächliche Gestaltung legen wir gern in die Hand der Stadtverwaltung. Die Schilder müssen nur groß genug und gut lesbar sein.

Verwandte Themen

ADFC Wentorf / Börnsen

Mobilität anders denken und handeln

Gute Radwege verbinden unserer Region (eine Metropole und 2 Kreise) und verführen dazu, für diese Entfernungen, ca.…

Radtouren des ADFC Stormarn e.v. 2024

Die Radtouren-Flyer für 2024 sind da!

Auch in diesem Jahr präsentiert der ADFC-Stormarn e.V. ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm für die…

Velorouten in Ahrensburg

Besichtigung der Velorouten in Ahrensburg

Neue Hinweisschilder für den Radverkehr in Ahrensburg aufgestellt.

 

Das ist ein schöner Fortschritt für alle, die sich…

Gute Radwege zwischen Nachbarn

Gute Radwege zwischen Nachbarn

Unter dem Motto haben die ADFC Gruppen Storman (OG Reinbek, Wentorf-Börnsen) und die ADFC Bezirksgruppe HH-Bergedorf den…

1. Kidical Mass in Reinbek

1. Kidical Mass in Reinbek

Mit der Aktion möchte die ADFC-Ortsgruppe auf die schlechte Rad-Infrastruktur in der Stadt hinweisen. Insbesondere die…

Austausch über Radverkehr in Stormarn mit der SPD

Am 19.09.23 haben sich Verkehrspolitiker*innen der SPD-Fraktion zu einem digitalen Austausch mit Reiner Hinsch…

Mitgliederversammlung 2023

Mitgliederversammlung am Dienstag, dem 24.10.2023, in Ahrensburg

Der ADFC Stormarn e.V. lädt seine Mitglieder zur öffentlichen Jahreshauptversammlung am Dienstag, dem 24.10.2023, 19:00…

Fahhradtour für Kinder bei den Stormarner Kindertagen

Kinderrechte-Fahrradtour mit dem DKSB

Die Stormarner Kindertage als Veranstaltungsreihe für die Umsetzung der UN-Kinderrechte sind in ihrer Art und Größe…

Auf Tour durch Wals und Feld

Auf dem Stahlross zum Hofcafe Alter Haferkasten in Schiphorst

Nach einigen schweißtreibenden Steigungen winkte ale Belohnung ein leckeres Stück Kuchen im Rosengarten

https://stormarn.adfc.de/artikel/schilder-aus-kiel-sind-in-reinbek-nicht-erlaubt

Bleiben Sie in Kontakt